Sherlock – Krimirästeln im Hosentaschenformat

Sherlock - das Krimi KartenspielSherlock ist ein kleines aber feines, neues Format für eine Krimi-Spielreihe im Hosentaschenformat.

Gemeinsam folgt ihr den Hinweisen und Indizien, um den Täter zu finden. Dabei dürfen wir mit unseren Mitspielern nur wenige Schlagworte teilen, die Informationen betreffend, die wir selbst auf der Hand haben.

Sherlock - das Krimi KartenspielWelche Informationen sind wirklich wichtig, um den Fall zu lösen und welche könnt Ihr getrost abwerfen?

Entscheidet klug und findet gemeinsam die Lösung in Sherlock!

Sherlock spielen

Sherlock - Krimirästel im HosentaschenformatSherlock benötigt keinen Spielaufbau. Mischt die gut 30 Karten und teilt an jeden Mitspieler 3 Karten aus. Lasst einen Mitspieler die kurze Einleitung zum Fall laut vorlesen. Sie gibt Euch ein paar Rahmeninformationen, damit Ihr grob wisst, was es zu lösen gilt.

Nun seid Ihr auch schon mittendrin. Es gilt herauszufinden, was genau passiert ist. Wer ist der Täter und was ist sein Motiv? Am Ende werdet Ihr mit 10 Fragen konfrontiert, anhand derer Ihr bewertet werdet, ob und wie gut Ihr den Fall gelöst haben.

Ein Spieler beginnt, in dem er eine seiner 3 Handkarten entweder ausspielt oder abwirft. Über den Inhalt der Karten dürfen sich die Spieler sehr begrenzt austauschen. Nur die unterstrichenen Textpassagen jeder Karte dürfen die Spieler vorab mit Ihren Mitratenden teilen.

Letztendlich muss jeder Spieler seine Entscheidungen alleine treffen, was er mit der jeweiligen Karte macht. Er hat die Wahl zwischen:

Eine Information abwerfen

Wenn ein Spieler eine Information abwirft, wird diese Karte verdeckt zur Seite gelegt. Er tut dies, wenn er glaubt, dass dieses Indiz für den Fall nicht relevant ist. Der Spieler darf über den Inhalt dieser Karte nicht mehr sprechen, bevor alle Karten gespielt sind. Um für das Spiel überhaupt eine Wertung erhalten zu können, müsst Ihr am Spielende insgesamt mindestens 6 Karten abgeworfen haben.

Eine Information ausspielen

Eine ausgespielte Karte wird offen ausgelegt und ist ab jetzt für alle Mitspieler verfügbar. Am besten lest Ihr die Karte laut vor. Ihr könnt sie jederzeit nachlesen oder anschauen. Es gibt auch visuelle Hinweise in Form von Fotos, Zeichnungen, Landkarten etc.

Allerdings solltet Ihr möglichst keine unwichtigen Informationen ausspielen. Für jede irrelevante Information, die Ihr offen ausgespielt habet, wird Euch am Ende ein Punkt von Eurem Ergebnis abgezogen.

Nachdem der Spieler eine Karte ausgespielt oder abgeworfen hat, zieht er eine neue Karte vom Stapel, solange dort noch welche vorhanden sind. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe. Das macht Ihr solange, bis alle Karten entweder offen ausgespielt oder abgeworfen wurden.

Löst den Fall!

Jetzt könnt Ihr gemeinsam versuchen den Fall zu lösen. Nun dürft Ihr auch wieder über den Inhalt der Karten sprechen, die Ihr zuvor abgeworfen habt, sofern Ihr Euch noch erinnern könnt 🙂  Wenn Ihr meint, den Fall gelöst zu haben, stellt Euch den 10 Fragen zum Fall und beantwortet sie.

Danach dürft Ihr gemeinsam die Lösung lesen. Für jede richtig beantwortete Frage bekommt Ihr 2 Punkte. Von dieser Summe müsst Ihr nun doch die je einen Punkt abziehen, für jede unwichtige Karte, die offen ausliegt. Eine Skala zeigt Euch, wie gut Ihr abgeschnitten habt. Na, reicht es zum Sherlock?

Für Wen?

Sherlock ist eine tolle Reihe kompakter, kooperativer Krimispiele. Die Regeln sind super simpel und in maximal 2 Minuten erklärt.  18 Spieler können mitraten, wobei ich die Solovariante nicht empfehlen möchte. Kooperative Spiele leben davon, dass die Spieler sich austauschen und jeder seine Ideen beisteuert. Im Alleinspiel geht das gemeinsame Tüfteln verloren.

Laut Schachtelangabe können bei Sherlock Kinder ab 8 Jahren mitspielen. Ich halte das, selbst für ein Spiel in der Familie, also gemeinsam mit Erwachsenen,für viel zu jung! Der Inhalt einiger Karten ist für jüngere Kinder nicht geeignet. Außerdem müsst Ihr Euch doch vieles selbst erschließen und die Indizien kombinieren, um der Lösung auf die Spur zu kommen. Dabei ist die Gruppe auf gute Entscheidungen beim Ausspielen der Karten aller Mitspieler angewiesen. Ich würde Sherlock frühestens ab 12 Jahren empfehlen!

Auch die Jury Spiel des Jahres findet Sherlock gelungen und hat die kleine Krimispiele-Reihe auf die Empfehlungsliste 2019 gepackt.

Ein Spiel dauert ab 60 Minuten. Wir brauchen immer deutlich länger, da wir immer alles sehr ausführlich erörtern und viele Möglichkeiten gedanklich durchspielen.

In der ersten Serie gibt es 3 Fälle in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Sherlock Erstspielern rate ich mit dem Fall Letzter Aufruf zu beginnen.

Fazit

Ich möchte Sherlock als Krimispiele zum Schnuppern bezeichnen. Wer noch nie so etwas gespielt hat, ist mit diesem Krimispiel im Westentaschenformat sehr gut beraten. Wir lieben das ganze Genre rund um Krimi- und Escape Room Spiele sehr. Gut für uns, denn diese Spielart erfreut sich aktuell großer Beliebtheit. Deswegen gibt es derzeit auch zahlreiche neue Anbieter und Spielsysteme. Ich finde, dass sich Sherlock  durch seine kompakte Leichtigkeit gegenüber seinen Mitbewerbern gut abgrenzen und behaupten kann.

Wir haben die ersten 3 Fälle alle im Urlaub gespielt. Sie sind so klein, dass sie sogar mühelos ins Flugreise-Gepäck passen. Einfach Ideal für unterwegs oder einfach als kleines Mitbringsel oder Geschenk.

Da es sowohl in kleiner Runde, als auch mit vielen Personen gespielt werden kann, ist Sherlock super flexibel.

Eines muss Euch natürlich, wie bei jedem Krimirätsel, klar sein: Ist der Fall einmal gelöst, ist er gelöst! Wir haben unsere gebrauchten Sherlock-Spiele an Freunde weitergegeben und durften sogar einmal beim Spielen zusehen. Es war hochinteressant zu sehen, wie die Freundesgruppe eine völlig andere Herangehensweise an den Fall hatte. Dies war schon einfach dadurch bedingt, dass Sie die Informationen in völlig anderer Reihenfolge gezogen haben, als wir. So näherten sie sich von einer ganz anderen Richtung der lösung. Für uns war es sehr spannend zu sehen, dass auch das sehr gut funktionierte.

Ein kleiner Sherlock kostet gerade mal ca. 7 Euro. Dafür habt Ihr ein einzigartiges, gemeinsames Erlebnis, das so keine andere Gruppe mit demselben Spiel haben wird.
Uns geht es hier ähnlich wie mit der Exit Reihe. Wir sind mit den aktuellen Fällen durch und warten sehnsuchtsvoll auf Nachschub. Gott-Sei Dank sind die nächsten Fälle der Sherlock Reihe schon angekündigt!

Wo kann ich Sherlock kaufen?

 Sherlock – Letzter Aufruf  Der Fluch des Qhaqy Sherlock -Tod am 4. Juli
mittelschwer mittelschwer schwierig
Sherlock - letzter Aufruf Sherlock - Der Fluch des Qhaqy Sherlock -Tod am 4. Juli
 kaufen bei Amazon bestellen bei Amazon kaufen bei Amazon

Die neuen Sherlock Fälle ab Ende Juli 2019:

Sherlock – Das Der Pate  Das Labor (Sherlock Q-System²)
Sherlock – 13 Geiseln
leicht mittelschwer schwierig
Sherlock - Das Der Pate Sherlock - Das Labor Sherlock - 13 Geiseln
kaufen bei Amazon bestellen bei Amazon kaufen bei Amazon

Wir haben uns die neuen Fälle schon bestellt und werden sie mit in den Urlaub nehmen. Meine Söhne freuen sich schon auf die neuen Krimirätsel! Sobald weitere  Fälle erscheinen, werde ich sie natürlich hier eintragen!

Infoboxdie harten Fakten

Infobox
Name: Sherlock
Sherlock - Empfehlungsliste spiel des Jahres 2019
Verlag: Abacus
Autoren:Josep Izquierdo & Marti Lucas
Erscheinunsjahr: ab 2019
Genre: Krimispiel
Anzahl Spieler: 1 – 8
Alter: ab 12¹ Jahren
Dauer: ca. 60-90 Minuten
Preis: ca. 7 Euro
Weitere Krimispiele
Detective
Fluch des Pharaos
First Class
Way Out West
Weitere interaktive Krimispiele
Andere tolle Spiele ab ca. 12 Jahren:
Exit – Escape Room für zu Hause
Great Western Trail
Die Tavernen im tiefen Thal
Terraforming Mars
Rajas of the Ganges
Clans of Caledonia

¹Der Verlag gibt für die ersten 3 Fälle eine Alterangabe ab 8 Jahren an. Ich persönlich halte dieses für zu jung und möchte alle Sherlock Fälle frühestens ab 12 Jahren empfehen.  Für die 2. Serie hat der Abacus Verlag die Altersangabe ebenfalls auf 12 Jahre angehoben. Dies sehe ich als realistisch an, damit die Kinder auch einen wirklichen Anteil am Spiel haben können.

²Da es einige andere Spiele gibt, die den Titel Sherlock und / oder Holmes tragen, wird diese Reihe auch mit dem Beinamen Q-System gekennzeichnet. Das Q wird dabei symbolisch als Detektiv-Lupe dargestellt und ist vorne auf jeder kleinen Sherlock Schachtel abgebildet.

Obligatorisches

Meine Spiel-Empfehlung enthält Partnerlinks*. Ich erhalte eine kleine Provision, wenn Du über einen meiner Links ein Spiel kaufst. Damit hilfst Du mir, meinen Blog zu finanzieren und neue Spiele zu für Euch testen. Ich danke dir herzlich dafür.

←  zur  die besten Familienspiele Startseite

Bitte teile mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass Du die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen hast und zustimmst, dass Deine Eingaben auf dieser Webseite gespeichert werden: