Die besten Detektivspiele für Erwachsene mit echtem Beweismaterial

Was sind Detektivspiele?
Wollt Ihr Euch einmal fühlen, wie ein echter Ermittler? Zeugen befragen, Alibis prüfen und Indizien auswerten. Um das zu tun, braucht Ihr nicht bei der Kripo zu arbeiten. Es gib mittlerweile einige Serien von Detektivspielen, in denen Ihr echte und realistische Ermittlungsarbeit leisten könnt. Hier habt Ihr Euren persönlichen Tatort Krimi zu Hause im Wohnzimmer!

Statt Euch auf der Couch vom Fernseher berieseln zu lassen, könnt ihr mit den Detektivspielen selbst aktiv einen Fall mit authentischen Materialien lösen!

Das Besondere der Ermittlungs- und Detektivspiele

Die besten Detektivspiele mit echtem BeweismaterialIm Unterschied zu Krimispielen wie z. B. MicroMarco: Crime City, Sherlock oder Decktective geht es hier weniger spielerisch zu. Ihr habt keine Spielplan, keine Spielfiguren oder -karten und auch keine Regeln. Auch ist der Täter nicht unter Euch, wie in unseren Krimidinnern für zu Hause, die als Rollenspiel gestaltet sind. Der Täter befindet sich – wie alles andere – in den Akten.

Ich nenne sie Detektivspiele, weil es hier um echte Recherche und Ermittlungsarbeit geht. Wie Ihr Euch organisiert und die Lösung des Falls angeht, bleibt völlig Euch überlassen.
Für alle unten beschriebenen Serien gilt das Prinzip: Ihr bekommt eine mehr oder weniger geordnete Ermittlungsakte und meist einen Brief, in dem ihr um Hilfe gebeten werdet, den Fall zu lösen.

Realistisches Beweismaterial

Die Ermittlungsakte besteht aus völlig realistischem Spielmaterial: viel Papier und vielleicht ein paar Fotos oder kleine Gegenstände. Das können Zeugenaussagen sein, Stadt- und Lagepläne, Gutachten, Berichte der Spurensicherung, Autopsieberichte, Flyer, Briefe und Detektivspiele mit realistischem BeweismaterialKontaktdaten. Alles andere müsst Ihr Euch selbst erarbeiten: Wer sind die Beteiligten, in welchem Verhältnis stehen sie zueinander und zum Opfer, wer hatte ein Motiv, wer hat ein Alibi? So kommt ihr Stück für Stück dem Täter auf die Spur.

Zur Auflösung eine Falls werdet ihr auf eine Internetseite verwiesen. Dort könnt Ihr Eure Lösung prüfen und erhaltet ggf. Hilfestellungen, falls ihr einmal nicht weiterkommen solltet.

Ich werde Euch in diesem Beitrag natürlich keine inhaltlichen Details  erzählen, die Euch bei der inhaltlichen Lösung eines Falls helfen würden, denn Ihr sollt ja selbst Euren Spielspaß haben!

Ich werde aber versuchen, diesen Beitrag regelmäßig zu aktualisieren, sodass ich neu erscheinende Fälle der drei vorgestellten Serien nachpflegen werde. Dann habt ihr immer alle zugehörigen Detektivspiele eines Verlags auf einen Blick zusammen.

Für wen sind Detektivspiele geeignet?

Der große Vorteil dieser Detektivspiele ist, dass Ihr sie sehr flexibel spielen könnt. In größerer Runde füllt es einen ganzen Nachmittag oder Abend. Je mehr Mitspieler ihr seid, desto mehr Zeit solltet Ihr einplanen. Denn es dauert einfach seine Zeit, bis jeder das ganze Material einmal Detektivspiele mit realistischem Beweismaterialalles gesehen und gelesen hat. Und natürlich wird in einer größeren Gruppe auch mehr diskutiert. Wir spielen sie meist zu viert in der Familie. Das geht gut.

Wenn ich mit meinem Mann alleine bin, wir also nur zu zweit einen Fall spielen, geht es weitaus schneller. Zu Zweit benötigen wir für einen Fall in ca. 90-120 Minuten.

Aber natürlich kann auch ein einzelner Ermittler in einem Solo-Spiel den Fall lösen. Dann fehlt aber natürlich der Spaß, sich über möglichen Theorien auszutauschen. Deswegen würde ich die ideale Spieleranzahl bei 2-3 Ermittlern sehen. Wir spielen trotzdem zu viert, einfach, weil keiner meine Jungs auf die Detektivspiele verzichten will!

Kein Zeitlimit

Ein weiteres Kriterium für die Detektivspiel ist, dass Ihr keinen Zeitdruck habt. Hier nehmt Ihr Euch einfach so viel Zeit, wie ihr braucht. Die Tatort Krimispiele sind also ideal für alle, die z. b. die Hektik in Escape Rooms oder Exit Spielen nicht mögen.

Diese neue Art von Detektivspiele für Erwachsene erfreut sich wachsender Beliebtheit. Deswegen gibt es mittlerweile einige Verlage, die Spiele dieser Art anbieten. Wir haben bisher 3 verschiedene Serien getestet und möchten unsere Erfahrungen mit Euch teilen. Das oben beschriebene Grundprinzip ist bei allen gleich, dennoch gibt es Unterschiede und nicht jedes Spiel ist für jeden geeignet.

Detektivspiele von iDventureDas Feuer in Adlerstein: Detektivspiel mit realistischem Beweismaterial

Unser erstes Detektivspiel diese Art, das wir gespielt haben war Das Feuer in Adlerstein aus der Reihe Detective Stories von iDventure.

Soweit ich weiß, waren sie auch der erste Anbieter für diese Art von Spielen. Natürlich ist „das erste Mal“ immer etwas ganz Besonderes und wir waren sehr begeistert von dem Fall. Wir haben uns viel Zeit genommen, alles genau geprüft und waren sehr stolz, dass wir nach harter Ermittlungsarbeit den richtigen Täter überführen konnten.

Und natürlich ist es irgendwie auch normal, dass dieses erste Spiel von da ab unser Maßstab war und wir alle folgenden Spiele immer mit diesem ersten Spiel verglichen haben. Wir hatten einige „Wow-Effekte“ und denken heute noch gerne an dieses Erlebnis zurück.

Das ist objektiv gesehen natürlich etwas ungerecht. Andererseits ist es eben normal, dass etwas Unerwartetes eben nur das erste Mal etwas Besonderes ist. Vielleicht liegt es daran, dass Das Feuer in Adlerstein noch immer unser Lieblings-Fall aus dieser Serie ist, obwohl wir danach auch Antarktis Fatale und Stillsee gespielt haben.

Bei den iDventure Fällen bekommt ihr eine dicke, ungeordnete  Ermittlungsakte ohne viel weitere Hinweise. Ihr müsst Euch alles selbst erarbeiten: Wer sind die Beteiligten bzw. Verdächtigen? In welcher Beziehung stehen sie zum Opfer?

Eine große Besonderheit aller iDventure Fälle ist, dass es eine sehr starke Einbindung des Internets und sozialer Medien gibt. Dadurch gibt es natürlich tolle Möglichkeiten zum Recherchieren und das macht die Ermittlungen sehr abwechslungsreich. Für das Feuer in Adlerstein wird z. B. ein Facebook Account benötigt. (Das steht auch auf der Schachtel). Wer damit nicht dienen kann oder möchte, dem wird ein Teil des Erlebnisses fehlen.
Die Einbindung des Internets sorgt also für zusätzliche Spielebenen und mehr Spaß, aber ihr seid eben auch darauf angewiesen. Im Fall Stillsee hatten wir das Gefühl, dass es schon zu viel war mit der Netzrecherche.

Das Erste Mal bleibt unvergessen!

Das Feuer in Adlerstein: Detektivspiel mit realistischem Beweismaterial Alles in allem fanden wir die beiden anderen Fälle gut, aber nicht überragend. Unser Liebling aus der iDventures Reihe ist und bleibt also der allererste. Das Feuer in Adlerstein war einfach nur klasse und eine echte Empfehlung!

Die Detektivspiele von iDventure sind schon etwas anspruchsvoller und ich würde sie von der Komplexität als mittelschwer einordnen.

Die Fälle sind mit 1-5 bzw. 6 Spieler*innen ab 14 Jahren angegeben. Ihr solltet mit einer Spieldauer von ca. 2 Stunden rechnen. Wobei ich auch hier anmerken möchte, dass sie sich Spielzeit sicher verlängert, je mehr Ermittler mitmischen.

Die Fälle von iDventure Detective Stories

Feuer in Adlerstein (1.Fall) Antarktis Fatale (2. Fall) Stillsee (3.Fall)
kaufen bei amazon* kaufen bei amazon* bestellen bei amazon*

Außerdem gibt zwei Detective Stories Sondereditionen, die wir aber selbst noch nicht ausprobiert haben:

  • Detective Stories – Gattardo ist ein kompakter Detective Stories Fall, der mit einer verkürzten Spielzeit von ca. 60 Minuten angegeben ist.
  • Bei Detective Stories – History Edition – Kaifeng 982 handelt es sich um ein Detektivspiel, das  auf einem realen historischen Ereignis basiert.
Gattardo – 60 Minuten Edition  History Edition – Kaifeng 982 
kaufen bei amazon* kaufen bei amazon*

Detektivspiele von Hidden Games

Hidden Games: Detektivspiele mit realistischem Beweismaterial Relativ ähnlich wie die iDventures Detektivspiele funktionieren auch die Fälle von Hidden Games.

Hier gibt es jedoch keine Spielschachtel, sondern die Ermittlungsakte kommt in einem dicken Papp-Brief der etwas größer als DIN A4 ist.
Das finden wir aus mehren Gründen klasse: sie ist plastikfrei, spart Verpackung und ist daher umweltfreundlicher. Außerdem benötigen die Umschläge viel weniger Platz in unserem Spielregal!

Auch die Hidden Games Tatort Detektivspiele setzen teilweise auf über das Internet abrufbare Hinweise und Hilfsmittel, die zu besonderen Spiel-Momenten führen. Es macht einfach ungeheuren Spaß, z. B. einen realistischen Anrufbeantworter mit echten Stimmen abzuhören. Diese Mittel werden mit Bedacht und Augenmaß eingesetzt.

Überblick leicht gemacht

Was mir in dieser Serie besonders gut gefällt, ist, dass Ihr ein großes Poster dazu bekommt. Dort sind schon einige Fotos und andere Angaben eingetragen. So habt ihr von Anfang an „Gesichter“ zu den Verdächtigen, was den Einstieg in die Ermittlungen enorm erleichtert. Wie im echten Krimi könnt Ihr das Poster an die Wand hängen, mit Fakten ergänzen und Verbindungen einzeichnen.

Insgesamt gesehen gefällt uns persönlich diese Serie sehr. Wir haben bisher bereits die Fälle 1-3  der Hidden Games Detektivspiele gespielt. Der 4. Fall wartet bereits zu Hause darauf, angegangen zu werden (Die Reihenfolge ist egal, ihr könnt also auch mit einem anderen Fall starten. Jeder Fall ist in sich abgeschlossen und völlig unabhängig von den anderen)  Wir hatten bei allen Fällen viel Spaß und jeder war auf seine Art besonders. Daher sind die Hidden Games derzeit unsere Lieblings-Reihe in diesem Genre.

Konstante Qualität

Die Fälle von Hidden Games sind sehr liebevoll gemacht und machen riesig Spaß. Wir haben den erfundenen Ort Klein-Bostelheim, der in den Fällen immer wieder eine Rolle spielt schon sehr unser Herz geschlossen. Die Qualität der Fälle ist stetig hoch und wir sind immer wieder überrascht, was sich die Jungs und Mädels von Hidden Games wieder Neues haben einfallen lassen.

Auch hier können 1-6 Ermittler ab ca. 14 Jahren mitmachen. Vom Schwierigkeitsgrad würde ich Fälle ebenfalls als mittelschwer einordnen. Preislich müsst Ihr mit 24 Euro für ein Spielerlebnis für ca. 2 Stunden rechnen.

Die Fälle von Hidden Games Tatort

Die Reihe von Hidden Games trägt den Beinamen Tatort Krimispiel. Bisher erschienen sind:

Der Fall Klein-Borstelheim (Fall 1) Das Diadem der Madonna (Fall 2) Grünes Gift (Fall 3
kaufen bei amazon* kaufen bei amazon* bestellen bei amazon*
Ein Drahtseilakt (Fall 4) *Neu* Königsmord (FSK 16)¹ *Neu* Eiskaltes Verbrechen (Winterkrimi)²
kaufen bei amazon* bestellen bei amazon* kaufen bei amazon*
*Neu* Das verschollene Schwer (Junior Fall) ³
kaufen bei amazon*

¹Augenscheinlich hat Hidden Games nach dem 4. Fall mit dem Durchnummerieren aufgehört. Ab diesem Fall gibt es jedenfalls keine Nummern mehr. Königsmord ist explizit ab 16 Jahren empfohlen. Andererseits soll dieser Fall gerade auch für Einsteiger sehr gut geeignet sein.

²Dieser Fall wird auch für Profis empfohlen. Ich gehe also davon aus, dass er etwas schwieriger ist,  als die „normalen“ Hidden Games Tatort Fälle.

³Der Junior Fall richtet sich explizit an das jüngere Publikum.  Hidden Games nennt ihn ein Krimispiel für Kinder. Er ist bereits ab 10 Jahren empfohlen und  daher auch besonders gut für Familien geeignet.

Detektivspiele von Thinkfun

Cold Case von Thinkfun - günstige DetektivspieleBei den Cold Case Detektivspiele aus dem Verlag Thinkfun bekommt Ihr, wie den iDventure eine Pappschachtel. Die ist allerdings um einiges dünner und nicht so stabil. Der Inhalt der Ermittlungsakte ist fein säuberlich durchnummeriert und ordentlich sortiert. Es gibt viel Papier und ein paar Fotos.

Zeugenaussagen, Fotos, Autopsiebericht: Als Ermittlerteam müssen wir einen ungeklärten Mordfall aufklären, der viele  Jahre zurückliegt. Cold Cases sind Ermittlungen bei Kapitalverbrechen, die nach längerer Zeit ergebnislos verlaufen sind. Unsere Aufgabe ist es nun, diesen alten, ungelösten Fall neu aufzurollen.

Polizeiarbeit der 80iger

Es geht also darum, einen Fall zu lösen, der schon ca. 30 Jahre zurückliegt. Damals war das Internet noch in den Kinderschuhen und deswegen gibt es auch keine Einbindung moderner Medien. Hier handelt es also um echte Schreibtischarbeit! Das hat den Vorteil, dass sich die Cold Case Detektivspiele völlig netzunabhängig spielen Ihr braucht kein Facebook, WhatsApp oder Twitter und könnt daher eben auch mit Menschen spielen, die damit nichts anfangen können. (Lediglich für die Auflösung des Falls müsst ihr die Webseite des Verlags besuchen). Der Nachteil ist, dass ihr eben auch auf besondere Goodies, wie Audio- oder Videohinweise oder anderen Überraschungen verzichten müsst.

Wir haben uns den stimmungsvollen ersten Fall der neuen Thinkfun-Serie angesehen: Cold Case – eine todsichere Geschichte.
Ein Cold Case Fall beinhaltet sehr viel Lesearbeit. Sehr gut gefallen haben uns die Zeugenaussagen. Auf jeder Aussage ist oben ein Foto angeheftet, sodass Ihr Euch gleich ein gutes Bild der Beteiligten und Verdächtigen machen könnt. Diese Zeugenaussagen sind sehr detailliert und meist mehrere Seiten lang. Sie enthalten auch viele Details, die für den Fall nicht relevant sind. Aber genau das macht unsere Zeugen sehr „menschlich“ und authentisch. In einem echten Fall wäre es doch genauso.

Klare Strukturen

Bei unserem Cold Case Fall war es zu Beginn eine längere Zeit sehr still. Da wir zu viert jeder erst einmal alles lesen mussten, war die Interaktion nicht so groß. Insgesamt fanden wir Cold Case trockener als die Konzepte von iDventure und Hidden Games.

Der Schwierigkeitsgrad ist recht leicht und richtet sich eher an Gelegenheits-Ermittler*innen. Wer aufmerksam liest, wird Widersprüche erkennen und fehlende Alibis aufspüren. Und natürlich haben wir uns nach dem Lösen des Falls gefragt, warum die Polizei Cold Case: Detektivspiele mit realistischem Beweismaterial vor 30 Jahren da nicht selbst darauf gekommen ist. Aber natürlich wir haben hier gerne geholfen und den Cold Case aufgeklärt.

Die Lösung des Falls war sehr schlüssig und logisch nachvollziehbar. Überhaupt war der ganze Fall klar strukturiert, ohne Umwege und falsche Fährten. Wer die Indizien richtig ordnet, sollte mit der Lösung keine größeren Probleme haben. Für uns war der Fall schon etwas zu leicht, aber für Erstspieler sehe ich ihn als tollen Einstieg.

Die Spieleranzahl ist mit 1-4 Spieler*innen‘ ab 14 Jahre angegeben. Wir haben zu viert gespielt, aber die Fälle würden genauso gut zu zweit oder auch im Solo-Spiel funktionieren. Auch hier müsst Ihr für einen Fall mit 90-120 Minuten rechnen.

Positiv ist ganz klar auch der günstige Preis. Mit 10 Euro seid Ihr hier für einen Cold Case Fall dabei, während ihr bei den Konkurrenzprodukten mindestens das Doppelte ausgeben müsst.

Die Cold Case Fälle von Thinkfun 

Cold Case: Eine todsichere Geschichte Cold Case: Eine Prise Mord
kaufen bei amazon* kaufen bei amazon*

Detektivspiele für Erwachsene – ein Fazit

Detektivspiele sind voll im Trend. Deswegen wächst auch das Angebot stetig und es ist gar nicht so einfach, das richtige Spiel für die eigenen Bedürfnisse zu finden.
Wenn ihr nun selbst einmal ein Detektivspiel ausprobieren möchtet, zu welchem Titel solltet ihr greifen? Das hängt von Euren Vorlieben ab:

Der günstige Einsteiger

Cold Case ist ideal geeignet für Einsteiger, die noch nie ein Spiel dieser Art gespielt haben. Das Material, sowie der ganze Fall ist klar strukturiert.  Die Serie ist  außerdem für alle geeignet, die ohne digitale Unterstützung spielen wollen – außer für die Auflösung wird hier kein Internet benötigt. Und auch all diejenigen, die etwas Preisgünstiges suchen, sind mit einem günstig - Preis / LeistungsverhältnisCold Case von Thinkfun / Ravensburger gut beraten. Ein weiterer Pluspunkt in die Wiederverwendbarkeit: hier wird nichts verbraucht oder beschriftet. Das Spielmaterial kann – von einem anderen Ermittlerteam – problemlos wiederverwendet werden.

Wir haben bisher nur den Cold Case – eine todsichere Geschichte gespielt: Hier wird jede Gruppe ein Erfolgserlebnis haben, denn es handelt sich um einen recht leichten Fall. Er ist gut geeignet, um Einsteigern Lust auf mehr zu machen. Für erfahrene Ermittler sind die Cold Cases zu einfach und zu trocken. Denn die Unabhängigkeit vom Internet hat ihren auch Ihren Preis: die Wow-Effekte fehlen -es gibt keine Videos oder Sprachnachrichten, wie wir sie aus anderen Formaten kennen.

Selbst ist das Team!

Die iDventure Detective Stories sind dagegen schon eher etwas für Fortgeschrittene. Hier müsst ihr Euch auch den ersten Überblick und Einstieg in den Fall komplett selbst erarbeiten.  Der Beamte, der euch die Unterlagen zur Verfügung gestellt hat, hat sich keine Mühe gegeben, diese für Euch zu ordnen oder strukturieren.  Das dürft Ihr schön selber machen!

Internet RechercheDie Fälle sind mittelschwer und es gibt auch viel Recherche im Netz. Teilweise werden Zugänge zu sozialen Medien wie Facebook, Twitter… benötigt, dies ist jedoch auch der Spiel-Schachtel vermerkt. Unser erste Fall Feuer in Adlerstein hat uns super gut gefallen, und ist auch heute noch das Highlight aller Detektivspiele.

Die weiteren Titel waren auch gut, konnten das für uns aber das erwartete Niveau nicht ganz halten. Möglicherweise ist das subjektiv, aber wir haben es eben so empfunden.
Auch hier könnt ihr das Spiel problemlos an eine andere Spielgruppe weitergeben. Ihr müsste lediglich Euren beschriften Zettel mit den Verdächtigen, Motiven und Alibis entfernen und durch einen Blanko-Zettel ersetzen.

Detektivspiele – Unsere Lieblinge

Und die Tatort Krimispiel von Hidden Games? Schon beim Aufhängen des Posters fühlen wir uns als echte Ermittler. Auch hier gibt es neben reinem Aktenwälzen auch online bereitgestellte Hinweise und Recherche in den sozialen Medien. Die Schwierigkeit der Fälle liegt im guten Mittelfeld. Wir hatten wir hier stets viel Spaß und Abwechslung bei den Ermittlungen. Es gibt bei Hidden Games keinen Fall, den ich für besser oder schlechter halten würde als die anderen.

Detektivspiele - Das Tatort Krimispiel für zu HauseZur Wiederverwendung: Das Poster nicht zu beschreiben, würde einen Teil des Spielspaßes nehmen. Wir haben es stets gerne und umfangreich genutzt. Wenn Ihr das Spiel anschließend an eine andere Gruppe weitergeben wollt, könnt Ihr Euch ein neues Poster von Hidden Games als PDF herunterladen und ausdrucken. So ist auch hier die Wiederspielbarkeit sichergestellt.

Obwohl sie mit 24 Euro pro Fall die teuersten Detektivspiele sind, sind die Detektive Spiele der Hidden Games Reihe unsere persönliche Lieblingsserie in diesem Genre.

Hidden Games steht für uns für konstante Qualität, die uns immer wieder Neues bietet und noch nie enttäuscht hat. Ein weiteres Plus ist die kompakte und plastikfreie Verpackung.

Obligatorisches & Transparenz

Alle meine Beiträge sind unabhängig und unbezahlt. Meine Empfehlungen entstehen einzig und allein aufgrund unserer persönlichen Tests und Spielerfahrungen.

Alle genannten Detektivspiele haben wir uns selbst angeschafft. Lediglich für den Cold Case Fall hat uns Thinkfun ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür.  Meine Bewertung des Detektivspiels wird dadurch nicht beeinflusst.

Dieser Beitrag enthält mit Sternchen gekennzeichnete Partnerlinks. Wenn Du ein Detektivspiel über einen dieser Links kaufst, erhalte dann eine kleine Provision. Für dich hat das keine Auswirkungen auf den Kauf, du bezahlst immer denselben Preis!

Doch auch, wenn Du Dich nur informieren möchtest, bist Du jederzeit auf meinem Blog willkommen! Wenn dir meine Beiträge gefallen, würde ich mich freuen, wenn Du mich weiterempfiehlst!

← zurück zur beste Familienspiele Startseite

Schreibe einen Kommentar