Nosferatu – Das Team-Spiel mit Biss

Nosferatu – kleine Schachtel, großes Spiel!nosferatu - die besten partyspiele

Nosferatu ist ein wundervolles Detektivspiel um Spürsinn, Bluff und Taktik. Jeder bekommt eine Rolle zugeteilt, die entscheidet, ob Ihr gut oder böse seid, denn mitten unter Euch befindet sich ein Vampir. Doch wer ist es? Das herauszufinden ist die Seele von Nosferatu.

NosferatuWorum geht’s ?

Nosferatu basiert auf dem Prinzip der Werwölfe Spiele. Es handet sich also um eine Art Rollenspiel mit zwei Lagern, die gegeneinander antreten. Nur wisst Ihr erst einmal nicht, wer zu welchem Lager gehört.

Der entscheidende Unterschied zu klassischen Werwolf-Spielen ist bei Nosferatu aber, das im Laufe dieses Spiel keine Spieler getötet werden. Hier dürfen alle bis zu Schluss mitspielen.

Ein anderer entscheidender Vorteil ist, dass ihr Nosferatu in Spielrunden mit 5 – 8 Spielern spielt, während für ein klassisches Werwolf-Spiel ein Vielfaches an Mitspielern braucht.

Simone Spielt ExpertentippMein Experten-Tipp: Sofern ihr mindestens 5 Spieler seid, ist Nosferatu meine Spiele-Empfehlung für den kleinen Geldbeutel! Mit gut 5 Euro habt ihr hier langanhaltenden Spielspaß!

Auch wenn Ihr ein Spiel als Mitbringsel verschenken wollt, ist Nosferatu stets eine gute Wahl.

Nosferatu spielen

Nosferatu - Teamspiel mit BissEiner der Spieler schlüpft in die Rolle von Renfield. Dieser agiert als Spielleiter, ist aber alles andere als unbeteiligt und unparteiisch. Vielmehr ist Renfield der eine Teil eines Werwolf-Duos. Zu Beginn verteilt Renfield die Identitäten an die Mitspieler. Es gibt einen Vampir, alle anderen sind Jäger. Renfields Partner ist der Vampir Nosferatu, doch nur Renfield kennt dessen Identität.

Jeder Spieler erhält 2 Karten und darf, wenn er an der Reihe ist,  zwei weitere ziehen. Dann legt er eine Karte auf einen offenen Ablagestapel in der Tischmitte und gibt eine Karte verdeckt an Renfield.

Danach wir eine Nachtkarte aufgedeckt, die darüber entscheidet, ob der nächste Spieler weitermachen darf (Nachtkarte) oder die Runde vorzeitig endet (Sonnenaufgang).

Nosferatu -Knoblauch gegen VampireEs gibt Karten, die gut für die Jäger sind (Knoblauch!), aber auch solche, die gut sind für das böse Duo (Bisse), sowie einige neutrale Karten (Gerüchte). Die ehrlichen Spieler versuchen, Renfield Knoblauch-Karten zu geben, um ein Ritual durchzuführen. Der Vampir dagegen versucht, Renfield unauffällig Biss-Karten zu geben. Dies kann sehr riskant sein, da durch einen plötzlichen Sonnenaufgang sehr schnell Rückschlüsse gezogen werden können, welche Spieler unschuldig sind.

Am Ende der Nacht wertet Renfield die erhaltenen Karten aus.

Wenn alle Karten, die Renfield erhalten hat, Knoblauch-Karten sind, dürfen die Jäger ein Ritual ausführen, welches Ihnen einen kleinen Spielvorteil bringt.

Ist unter Renfields Karten ein Biss, darf er diesen vor einen Spieler auslegen. Dieser muss nun ein Karte ablegen und ist fortan in seiner Auswahl geschwächt. Mehr als 2 mal kann aber kein Spieler gebissen werden. Die sichert, dass niemand ausscheiden muss, sondern stets alle Spieler im Spiel bleiben.

Nosferatu_PflockZudem gibt es immer einen Spieler, der aktuell den Pflock besitzt. Bei Sonnenaufgang kann dieser Spieler entscheiden, einen anderen Mitspieler zu pfählen. Doch Achtung: Dazu gibt es im ganzen Spiel nur einen einzigen Versuch. Pfählt Ihr den Falschen, haben die Jäger verloren!

Schaffen es die Jäger, den Vampir zu entlarven oder fünf Knoblauch-Rituale durchzuführen? Oder schafft es der Vampir mit Renfields Hilfe 5 mal zuzubeißen?

Für wen?

Ähnlich wie bei anderen Werwolf-Spielen ergeben sich durch die Verhaltensweisen eines jeden Spielers nach und nach Hinweise, wer gut und wer böse sein könnte.
JNosferatu - jede Menge Gerüchtee nachdem welche Karten offen abgelegt wurden, erhalten die Spieler nach und nach Indizien über die Identität der anderen Spieler. Natürlich darf bei diesem Spiel kräftig diskutiert, geblufft und gelogen werden.

Ich möchte Nosferatu als eine Art Kleine Werwölfe bezeichnen, allerdings mit einem entscheidenden Vorteil: Während bei den klassischen Werwölfen die frühen Opfer doch recht lange zuschauen müssen, gibt es hier niemand, der ausscheiden muss. Diese Tatsache macht Nosferatu absolut familientauglich. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr nicht die große Anzahl an Mitspieler braucht.

Nosferatu ist ein kurzweiliges und bissiges Team- und Rollenspiel für 58 nervenstarke Spieler ab 10 Jahren.

Fazit

Nosferatu ist die beste Werwolf-Alternative für kleinere Spielegruppen mit maximal 8 Spieler. Mit einer kurzen Spieldauer von ca. 20 Minuten könnt ihr an einem Abend mehrere Spiele spielen, sodass jede einmal Renfield und/oder der Vampir sein kann.

Wir spielen Nosferatu für unser Leben gerne mit einer befreundeten Familie. Das hat sich schon zum echten Vampir-Kult entwickelt und die Jungs freuen sich schon immer darauf.

Ein großartiges Spiel in der ganz kleinen Schachtel und zum ganz kleinen Preis! Hier könnt ihr gar nichts falsch machen!

Nosferatu kaufen


Nosferatu kaufen bei Amazon

Infobox: Nosferatu – Auf einen Blick

Infobox
Name: Nosferatu

Verlag: Kosmos
Autor: Pierre-Yves Lebeau
Erscheinunsjahr: 2014
Genre: Werwolf-Spiel
Anzahl Spieler: 5 – 8 Spieler
Alter: ab 10 Jahren
Dauer: ca. 20 Minuten
Preis: ca. 5 Euro
Weiterer coole Spiele für größere Runden:

Codenames
Krazy Wordz
Mörder Parties / Krimispiele

Andere tolle Spiele ab ca. 10 Jahren:

Elfenland
Stoneage
Hase und Igel
Colt Express
Love Letter

← zurück zur beste Familienspiele Startseite

Bitte teile mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.