Fabelsaft – eine unendliche Geschichte

Fabelsaft – ist einfach fabelhaft !

Fabelsaft ist frisch erschienen zu Essen im Oktober 2016. Noch ist es  „Der Geheimtipp“ und mein heißer Favorit für das Spiel des Jahres 2017…

Was macht dieses Familienspiel besonders:

Bei Vielspielern sind die knall-grünen Spieleschachteln samt Spieltitel die mit „F“ anfangen längst zahlreich in den Spiele-Regalen vorhanden. Den diese sind das Markenzeichen Friedemann Frieses, einer der kreativsten Spieleköpfe den die Szene zu bieten hat. Er ist Spieleautor, Grafiker und Verleger seines Kleinverlags 2F zugleich.

Mit Fabelsaft ist ihm einmal mehr ein Glanzstück gelungen, das seines gleichen sucht. Ich möchte Fabelsaft als „das erste Familien Legacy-Spiel“ bezeichnen, also ein Spiel, das sich im Laufe der Zeit ständig verändert und diese Veränderungen mitnimmt in die nächste Spielrunde. Mit einem ganz einfachen aber genialen Spiel -Mechanismus ist es Friedemann gelungen ein sich weiter entwickelndes Spiel zu erfinden, bei dem schon Kinder ab 8 Jahren viel Spaß haben werden. Schon alleine die wunderschöne und witzige Ilustration der unzähligen Spielkarten ist ein Meisterwerk für sich.

Worum geht’s ?

Die Grundregeln sind so einfach, daß ihr sofort los spielen könnt.
Jeder Spieler bekommt eine Holztier als Spielfigur und 2 Früchtekarten. Die besten Gesellschaftsspiele : Fabelsaft FrüchtekartenEs gibt 5 verschiedene Früchte: Banane, Traube, Ananas, Erdbeere und Kokosnuss – diese stellen die „Währungen“ in Fabelsaft dar. Die restlichen Früchtekarten werden als Nachziehstapel bereitgelegt.

 

Dann legt ihr die 24 Ortskarten mit den Werten 1-6 in der Tischmitte aus. Jede Ortskarte gibt es genau 4x, diese werden gefächert übereinander gelegt. So ist jederzeit einsehbar, wieviele Karten dieses Ortes im Spiel sind. Ihr startet also mit 6 Stapel a 4 Karten. Grundregel: Zu jeder Zeit des Spiels müssen genau 24 Ortskarten offen ausliegen. (Das restliche Material lasst ihr in der Schachtel, ihr werdet es teilweise erst viiiieeeeel später benötigen)

Und nun kann es schon losgehn…. Wer an der Reihe ist reist mit seiner Figur an einen neuen Ort indem er seine Spielfigur auf eine beliebige ausliegende Ortskarte bzw. Ortskarten-Stapel stellt. Stehen an diesem Ort bereits andere Spielfiguren, muss der Spieler jedem dort stehenden Spieler eine beliebige Frucht aus seiner Hand bezahlen. Hat er keine Früchte auf der Hand bezahlt er nichts.
Am neuen Ort angekommen hat der Spieler genau 2 Möglichkeiten: a.) er nutzt die spezielle Aktion dieses Ortes oder b.) der kauft die Karte als Fabelsaft.

Die Aktionen der Orte

… sind auf jeder Ortskarte beschrieben und so vielfältig wie einfallsreich. Zudem gibt es zu jeder Ortskarte eine detaillierte Beschreibung im Regelheft. Dabei sind die Aktionen wirklich einfach beschrieben und leicht verständlich.beste Gesellschaftsspsiele : Fabelsaft Ortskarte
So sagt beispielsweise eine Ortskarte „Ziehe 2 Früchte vom Stapel“. Oder eine andere: „Gib eine Banane an einen Mitspieler, dieser muss dir 2 anderen Früchte aus seiner Hand geben“. Oder noch eine andere: „Früchte anbieten: lege alle deine Früchte offen aus. Die Mitspieler dürfen sich reihum je eine Karte nehmen. Für jede genommene Karte, ziehst du 2 Karten vom Stapel“. Da die Anzahl der Ortskarten stets 24 beträgt, bleibt auch die Anzahl der Aktionsmöglichkeiten jederzeit gut überschaubar.

Einen Fabelsaft kaufen

Jede Ortskarte hat einen Preis in Früchten, z.B. je eine Ananas, Banane, Kokosnuss, Erdbeere und Traube. Statt die Aktion des Ortes zu nutzen, kann sich der aktive Spieler auch entscheiden, die Ortskarte als Fabelsaft zu kaufen. Dazu gibt er die auf der Ortskarte geforderten Früchte ab und nimmt er die Ortskarte zu sich und legt sie umgedreht vor sich ab. die besten Familienspiele: Fabelsaft spielaufbauDa nun eine Ortskarte fehlt, wird eine neue Ortskarte vom Orstkartenstapel nachgelegt. Beim allerersten Kauf ist die die erste Ortskarte mit der Nummer 7 und bietet demnach natürlich auch eine neue Aktionsmöglichkeit. Die nächste ins Spiel kommenden Ortskarte 7 wird dann wieder gefächert über die erst gelegt, ebenso, die dritte und vierte… danach folgt der neue Ort 8 usw… Mit jedem gekauften Fabelsaft kommt also eine Ortskarte aus dem Spiel, aber auch eine neue hinzu.

Wird die letzte Karte eines Ortes gekauft, steht logischerweise auch die zugehörige Aktion nicht mehr zu Verfügung. Dafür gibt es nun aber durch die neuen Orte ganz andere neue Aktionsmöglichkeiten. Durch diesen Mechanismus verändert sich das Spiel Stückchen für Stückchen mit jedem gekauften Fabelsaft.

Ende des Spiels ?!

Eine Partie endet, wenn ein Spieler den dritten Fabelsaft gekauft hat. Die laufenden Runde wird zu Ende gespielt , so das jeder gleich oft an der Reihe war. Es gewinnt der Spieler, der die meisten Fabelsäfte gekauft hat. Sind dies mehrere Spieler gewinnt derjenige, der am meisten Früchte auf der Hand hat.

Das wars ? Wozu brauchen wir das ganze anderen Material und die unzähligen weiteren Ortskarten ? Nun, das Ende einer Partie ist bei einem einem Legacy-Spiel eben nicht gleichbedeutend mit dem Ende des Spiels 🙂 In der nächsten Partie spielt ihr genau da weiter, wo ihr eben aufgehört habt. Entweder ihr hängt gleich eine neue Partie dran, oder ihr „speichtert“ Euch den aktuellen Spielstand ab, indem ihr euch die Nummern der 24 Ortskarten notiert, mit denen ihr gerade aufgehört habt.

Wir in unserer Familie spielen meist 3 Partien am Stück, nach gut 2 Monaten sind wir mittlerweile beim Ort 43 (von 60 verschiedenen Orten) angekommen … und sind weiterhin noch sehr gespannt, was uns noch so alles erwartet. ..(Stand 04.01.2017)

Warum und für wen geeignet:

Fabelsaft ist durch die einfachen Grundregeln und zu jeder Zeit überschaubaren Aktionssmöglichkeiten ein tolles Familienspiel mit Kindern ab 8 Jahren. Die niedlich gezeichneten Karten tragen Ihres dazu bei, daß hier auch schön die jüngeren Spieler Freude an einem Spiel haben, das in jeder Runde eine neue Entscheidung fordert.

Aus diesem Grund kommen bei diesem fabelhaften Kartenspiel auch Spielekenner auf Ihre Kosten. Fabeslaft schafft tatsächlich den Spagat, erfahrene und unerfahrene Spieler, alt und jung gleichermaßen zu fesseln.

Allerdings sollte beachtet werden, dass ihr ein Legacy grundsätzlich in der gleichen Besetzung weiterspielen solltet, damit auch alle dieselbe Entwicklung er – und durchleben. Natürlich könnt ihr weitere Fabelsaft-Runden in anderer Besetzung starten, solange ihr euch für jede Zusammensetzung die jeweiligen Spielstände notiert.

Anders als bei anderen Legacy Spielen ist Fabelsaft aber kein Einwegspiel, das nach einmaligem Durchspielen entweder material-technisch unbrauchbar ist oder aufgrund des Wissens um des Rätsels Lösung nicht wieder gespielt werden kann.
Sicherlich mag der Wiederspielreiz abnehmen, wenn man die 60 Orte einmal komplett durchgespielt hat, da man die Orte und ihre Aktionen bereits kennt, was die Spannung sicherlich herausnimmt… dennoch dauert dies viele Partien Fabelsaft.

Was ich nicht unerwähnt lassen möchte: Ja, der Preis ist mit 25 Euro recht hoch, insbesondere, da das Spiel hauptsächlich aus Karten besteht. Das liegt daran, dass 2F ein kleiner Verlag ist, der nicht zu den Konditionen der großen Hersteller produzieren lassen kann und auch eine weit geringere Auflage hat…. → Entweder ihr spekuliert darauf, dass Fabelsaft 2017 vielleicht doch einen Spiel des Jahres Preis gewinnt, dann wird auch der Anschaffungspreis sinken.
Oder ihr haltet es wie ich: Kauft es gleich und spielt heute schon, was morgen alle spielen ….und Ihr habt eine schöne seltene Erstauflage.

Fazit:

Innovation pur – mit einfachen Regeln und genialen Weiterentwicklungs-Mechanismus hat Friedemann Friese ein Spiel geschaffen, das sich wie eine Fortsetzungsgeschichte spielt, die man aber jederzeit pausieren kann. Eine Partie dauert gerade mal knapp 20 Minuten, so könnt ihr gut dosieren, wie lange ihr am Stück spielen wollt.

Fabelsaft bietet nun auch Familien einen tollen Einstieg in die neue Trend-Welt der Legacy-Spiele. Achtung, Suchtgefahr !… Schließlich wollen alle wissen, wie es weitergeht, welche wundersamen Orte und Aktionen uns als nächstes erwarten…

Ich würde gerne noch ein paar lobende Sätze schreiben, aber ich muss los… Fabelsaft spielen !

Wo kann ich Fabelsaft kaufen ?


Fabelsaft Preis prüfen bei Amazon

Infobox – die harten Fakten:

Infobox
Name: Fabelsaft
Verlag: 2F
Autor: Friedemann Friese
Erscheinungsjahr: 2016
Genre: Legacy Spiel 
Anzahl Spieler: 2-5 
Alter: ab 8 Jahren 
Dauer: 20 Min / Runde
Preis: ca. 25 Euro

zurück zu den besten Familienspielen Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.